Schmale hohe Gläser mit verschiedenfarbiger Flüssigkeit, die einen langen bunte Schatten werfen

Artikel Kategorien­übersicht

Weiterlesen...

Beiträge verschlagwortet mit Körper

Körperwahrnehmung, Embodiment, somatisches Coaching? Was bedeutet es den Körper zu spüren und wozu überhaupt? Finde Antworten und neue Perspektiven!

Körperwahrnehmung lernen – traust du dich?
ZOYA und der Körper • Teil 3 / 3

Du bist gerade 20 Kilometer gelaufen? Dann ist Sitzen jetzt genau das Richtige für dich: dein Körper schaltet in den Ruhemodus. Er reduziert die Aktivität von Stoffwechsel und Kreislauf. Deine gesamte Muskulatur, auch für Herz und Skelett, wird wenig beansprucht (s. Quelle 1.). Gemütlich!

Was sind Gefühle?
ZOYA und die Emotionen • Teil 1 / 2

Lindas Hände zittern. Ihr Herz schlägt unerträglich laut. Sie schwitzt und ihr ist schwindlig. Der unbequeme Plastikstuhl drückt ihr in die Beine. Sie sitzt vor Zimmer 897 und wartet: heute ist der Tag ihrer Abschlussprüfung! „Alles ok, alles ok“ murmelt sie. Ihre Worte kommen aber nicht gegen ihre Angst an. Eigentlich ist sie ja gut vorbereitet, aber… „Linda Zehner, bitte!“

Welche Gefühle gibt es?
ZOYA und die Emotionen • Teil 2 / 2

7 Basisemotionen? Oder 27 Grundemotionen? Spätestens, wenn wir uns im Alltag austauschen, werden es mehr: wir können uns z. B. stolz fühlen oder albern, ängstlich oder friedlich. Es gibt mindestens so viele Gefühle wie Bezeichnungen dafür! Eine große Auswahl an üblichen Adjektiven findest du in der Liste am Ende dieses Artikels!

Was ist Embodiment?
ZOYA und der Körper • Teil 2 / 3

Oh! In deinem Briefkasten liegt überraschend eine Postkarte aus Hawaii. Du liest lächelnd den kurzen Text – Urlaubsgrüße einer guten Freundin. Es freut dich sehr, dass sie an dich gedacht hat und du gehst beschwingt zu deiner Wohnung. Wie fröhlich du bist, bemerkt auch deine Nachbarin: „ach, Sie sind ja der Sonnenschein persönlich heute“.

Angst vorm Altern? Nein!
ZOYA und das Alter

Obwohl das Altern einen Einfluss auf deinen Körper und dein Erleben hat, hast du die Wahl deinen Fokus zu lenken. Altern ist Veränderung, nicht bloß Zerfall. Altern kann unangenehm sein. Daran besteht kein Zweifel. Für einen frischen Blick auf das Alter brauchen wir biologische Bedingungen nicht zu romantisieren. Aber wir können sie uns genauer ansehen und uns überraschen lassen:

Was dich stärkt, wenn du scheiterst
ZOYA und das Versagen

Scheitern bedeutet, dass deine Vorhersage und dein Plan nicht mit dem zusammenpassen, was du zukünftig erlebst. Aber das ist ja gar nicht das Problem. Pläne lassen sich anpassen. Scherben lassen sich zusammenkehren. Lösungen lassen sich finden. Es sei denn, man weigert sich und man macht ein Problem daraus – lies wie es anders geht!

Schlechtes Gewissen ohne Grund? Sechs typische Auslöser!
ZOYA und ein Leben ohne Schuldgefühle • Teil 3 / 3

„Du bist so egoistisch. Sorry, aber das wirst du doch wohl schnell machen können.“ Eric ist wütend und Lina zweifelt. Nach wochenlangem Hin und Her, hat sie sich endlich geweigert seine Aufgaben zu übernehmen. Es hat sie viel Überwindung gekostet.

Wie du Vorsätze für 2021 findest, die du gerne einhältst
ZOYA und die Ziele

Ein frisch funkelndes, neues Jahr liegt vor uns. Endlich wieder die Gelegenheit, alles anders zu machen…was hast du dir so vorgenommen? Neujahrsvorsätze sind keine schlechte Idee. Eine alte Tradition weckt uns aus unserem Alltagsschlaf. Wir denken darüber nach, wo wir stehen und wo wir hin möchten. Wir wagen es, uns an unsere Träume und Ziele zu erinnern. Unsere Vorsätze weisen uns die Richtung für das nächste Jahr. Wunderbar!

Dein schlechtes Gewissen verstehen – typische Symptome
ZOYA und ein Leben ohne Schuldgefühle • Teil 2 / 3

300 Höhenmeter, steiniger Boden, sengende Mittagssonne. Noch stehst du am Fuß des Berges. Du und dein Rucksack mit gefühlt 20.578 notwendigen Dingen. Kein Lift, kein Auto, kein Rollkoffer. Trotzdem wirst du heute Abend den Gipfel erreicht haben. Und dann kannst du dich nicht nur über frische Bergluft freuen: du kannst du endlich deinen viel zu schweren Rucksack absetzen!

So lebst du besser mit deiner inneren Uhr
ZOYA und die Zeit

Die einen springen morgens um 5 Uhr fröhlich aus dem Bett und schlafen um 21 Uhr bei Gespräch am Küchentisch ein. Die anderen sind vor 11 Uhr nicht ansprechbar und dafür kreativ bis in die tiefste Nacht. Dafür entscheiden wir uns nicht. Wir spüren schlicht unsere Gene. Nachteulen mit einem frühen Wecker zu quälen ist also genauso unpassend, wie frühe Vögel auf der Party als Langweiler*innen zu bezeichnen.

Grenzen setzen und stärker werden
ZOYA und die Selbstbestimmung

Frauen* sind nicht gleichberechtigt. Auch in Deutschland nicht. Und das, obwohl wir auf eine sehr kraftvolle Frauenbewegung zurückblicken dürfen. Sie hat für eine fairere Gesellschaft viele Hürden zu Fall gebracht. Danke! Jetzt sind wir dran. Und es geht nicht nur darum, dass unsere Töchter, Nichten, Enkelinnen es besser haben. Sondern genauso um uns selbst und darum, dass wir alle es hier und heute besser haben. Sicherer, entspannter, freier – lebendiger.

Wie du Nichts-Tun (lieben) lernst
ZOYA und die Entspannung

Weißt du, was wir sagen, wenn wir jemanden als faul bezeichnen? Wir vergleichen ihn*sie mit etwas, das so lange herumliegt, bis es sich zersetzt. Ein fauler Kopf, ein faules Ei: zwei Dinge, doch ganz einerlei – stellt ein deutsches Sprichwort fest.

Was ist somatisches Coaching?
ZOYA und der Körper • Teil 1 / 3

Was denkst du so, wenn du körperorientiertes Coaching hörst? Sport, Massage, Yoga - muss man sich da ausziehen? Nein. Für somatisches ZOYA | Coaching geht es darum, den Körper wahrzunehmen. Und diese Wahrnehmung ernst zu nehmen.

Begegne deinem Körper - für mehr Freiheit
ZOYA in drei Dimensionen • Teil 2 / 3

Dein Körper ist weise. Weiser als du ihm vielleicht zutraust und sicher weiser als deine Gedanken es dir manchmal einreden möchte. Wir sind Wesen, die leben, indem sie mit dem Körper, durch den Körper hier existieren.

Körper für die Seele

Durch deinen Körper bist du Teil des Lebens auf dieser Welt. Ohne ihn wärst du nicht hier und könntest diese Zeilen nicht lesen!

 

Und trotzdem spüren wir so vieles nicht – oder ignorieren, was wir wahrnehmen. Warum eigentlich? Und wozu brauchen wir Körperwahrnehmung, geht es nicht auch ohne?

 

Sobald du in deinem Körper gelandet bist, wirst du ein anderes, lebendiges Leben genießen können! Was das genau bedeutet und von ersten Schritten, die dich deinem Körper näher bringen, erfährst du hier.

 

Schreibe mir gern einen Kommentar, ich freue mich dir zu antworten!

 

Viel Freude beim Stöbern und Ausprobieren!