Frau steht vor Bergsee und sieht leicht nach unten ins Wasser, während sie sich in die Haare greift

Dein Anliegen

Weiterlesen...

Greife nach den Sternen – begegne dir selbst!

Es fällt dir schwer deine Situation zu ändern, nicht?
Wahrscheinlich hast du schon vieles ausprobiert.
Einiges funktioniert ein bisschen, das meiste aber nicht...

Portrait einer jungen Frau, die den Blick gesenkt hat und deren lange Haare ihr halbes Gesicht verdecken

Ausgangspunkt: Problem.

Du kennst das sicher: Kaum beginnst du über dein Problem nachzudenken, wird alles eng und zäh in dir. Einen Ausweg gibt es nicht oder du möchtest diesen Weg nicht nehmen.

Und zack…schon bist du in einer Sackgasse. Weit weg von Lösungen und Leichtigkeit.

Das ist typisch für Probleme. Das macht sie zu Problemen.

Spürst du wieviel Energie darin gebündelt ist – in Grübeleien, Konflikten, in immer wiederkehrenden Situationen? Spürst du, wie sehr dich das blockiert?

Großer, als Treibholz angeschwemmter Ast am Strand vor ruhigem Meer und orangem Himmel

Reiseziel: Lösung.

Wäre diese Energie frei, wärst auch du frei. Innerlich weit und voller kreativer Wege. Deine Probleme wären keine mehr.

Wie kannst du deine Energie wieder freilassen?

Welche Möglichkeiten hast du,

  1. aus Problem-Sackgasse zu treten und
  2. deinen Weg zu gehen, ohne wieder dort zu landen?

Wie kommst du aus deinem Labyrinth?

Die Antworten kannst nur du selbst finden.

Aber...

Alter Kompass lehnt in einer Ecke eines Fensterrahmens vor blauem Himmel oder Meer

Orientierungshilfe: brillante Ideen.

...du bist mit dieser Aufgabe nicht allein!

Über Jahrtausende hinweg, haben Menschen ihre Probleme gelöst und ihr Glück gefunden. Viele von ihnen hatten sehr gute Ideen.

Und davon kannst du dir etwas abschauen! Denn so individuell wir auch sind: Die Struktur unserer Probleme ist ähnlich.

 

Lila und oranges Leuchten im Universum mit weiß strahlenden Sternen und schwarzem Himmel

"In uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks."

Besonders bewährt hat es sich, unser Glück in uns selbst zu suchen. Es bringt uns zum puren Leben in uns.

Aber wie findest du diese Sterne des Glücks in dir?

Indem du dir selbst begegnest!

Deinen Gedanken, deinem Körper und deinen Emotionen. Und allem, was dahinter liegt.

Diese Begegnung ist der Grundstein für deine Beziehung zu dir selbst. Sie ist dein Schlüssel:

  • zur Lösung deines Problems,
  • zu deiner Lebendigkeit,
  • zu deinem Glück.

Klingt fantastisch, oder? Los geht's!

Mach es dir einfach, weises Wesen!

Gedanken, Gefühle und Empfindungen sind stark verwoben mit unseren Erfahrungen. Wir drehen uns im Kreis.

Das macht es auf Dauer schwierig unsere Probleme alleine zu lösen. Wir suchen ein Gegenüber, neue Ideen, Rückhalt und Inspiration.

Better together!

Dafür ist ZOYA | COACHING da.

Ich bleibe, wenn es kompliziert wird und freue mich mit dir über jeden Stern, den du findest. Du bist nicht alleine.

Ich begleite dich gerne.

Herzlich willkommen!

Portraitbild von Anna Stachow lächelnd vor weißem Hintergrund und seitlich geöffneten Altbaufenstern

Lerne mich kennen!

ZOYA | COACHING klingt interessant, aber du weißt nicht so recht? Dann ist dieses
Spezial-Angebot für Interessent*innen
perfekt für dich!

Details & Kontakt

Was lässt dich nachts nicht schlafen?

Portrait der Hälfte des Gesichts einer jungen Frau mit schwarzen Haaren, die ihren Blick senkt

Deine Zweifel

Verlierst du dich viel zu oft in deinen Zweifeln? Entmutigen dich deine Gedanken?

Lass uns erforschen, wie du aus Gedankenschleifen aussteigen und dich selber stärken kannst.

Frau sitzt mit angezogenen Beinen auf Stuhl und sieht vor sich aus Fenster mit weißem Vorhang

Dein Körper

Weißt du oft gar nicht so genau, wie sich dein Körper anfühlt? Oder fühlst du dich unwohl und manchmal gar nicht?

Lerne deinen Körper neu kennen und seine Sprache verstehen. Er wird dich führen.

Frau lehnt missmutig an Wand mit Fenstern, hält einen Arm vor dem Körper verschränkt und fasst sich mit der anderen Hand ins Haar

Deine Reaktionen

Ist es dir unangenehm, dass du in bestimmten Situationen ganz automatisch reagierst – scheinbar, ohne dass du es beeinflussen kannst?

Lass uns herausfinden, wie es dir gelingen kann, innezuhalten bevor du reagierst. Erfahre, wie du präsent und bei dir bleiben kannst.

Steinpfad an dessen Rand verschiedene Pflanzen und Gräser wachsen mit Nebel im Hintergrund

Deine Ziele

Weißt du nicht, in welche Richtung du weiter gehen willst? Kannst du an keine Vision wirklich glauben?

Entdecke, was dir wirklich wichtig ist und wie du dich von deinem Weg finden lassen kannst.

Frau spricht und gestikuliert während andere Person sie ansieht, im Hintergrund Bäume und See

Deine Beziehungen

Bist du unzufrieden mit deinen Beziehungen und weißt nicht, was du ändern kannst?

Untersuche mit mir, wie Kommunikation abläuft und wie du Beziehungen führen möchtest.

Frau in roten Regenjacke sitzt auf grün bewachsenen Steinen und sieht zu großem Wasserfall vor ihr

Deine Emotionen

Ertrinkst du manchmal in Gefühlen und weißt nicht, was du tun sollst? Oder hast du den Eindruck dich berührt vieles nicht so richtig?

Erfahre, wie du deine Gefühle durch dich fließen lassen kannst – ohne hineinzuspringen oder sie so weit weg zu schieben, dass sie dich nicht mehr erreichen.

Frau mit brauner Winterjacke sitzt auf Holzbank an Ufer eines Sees

Dein Lebensgefühl

Fühlst du dich oft getrennt von nahstehenden Menschen, deiner Umgebung und der Welt? Oder hast den den Eindruck, du funktionierst vielmehr, als dass du lebst?

Lass uns erforschen, wie Verbundenheit für dich entsteht und wie du mehr davon haben kannst. Lerne den Zugang deiner Lebendigkeit kennen.

Findest du dich wieder?

Oder eher nicht?

Kontaktiere mich gerne. Wir untersuchen zusammen, was ich für dich tun kann. Ich freue mich auf dich!

Hand hält Feder vor unscharfem Meereshorizont mit türkisem Wasser und orange-lila Himmel

Begegne dir in drei Dimensionen

Wir arbeiten auf drei Ebenen miteinander: Gedanken, Emotionen, Körper. Mehr darüber erfährst du im Folgenden.

Klare Gedanken

Weißt du, was du denkst? Wo landest du, wenn du deinen Gedanken folgst?

Mit jedem denkenden Moment - und das sind fast alle Momente! - beeinflusst du dich. Deine Gedanken wirken nicht nur in deinem Kopf. Sie werden zu deinem Verhalten, deinem Fühlen, deinen Beziehungen, deinen Entscheidungen; kurz: deinem Leben.

Du kannst lernen, sie zu beobachten. Du kannst lernen, zu entscheiden, welchen du zuhörst. Gedanken, denen du deine Aufmerksamkeit schenkst, werden sich mehren.

Wie möchtest du dein Leben gestalten?

See mit türkisem Wasser vor Bergkulisse deren Horizont mit Sonne beschienen ist

Begegne deinen Gedanken - für mehr Klarheit
ZOYA in drei Dimensionen • Teil 3 / 3

Unablässig sprudeln unsere Gedanken vor sich hin: Habe ich den Herd ausgemacht? Der sieht ja blöd aus. Oh nee…jetzt nicht schon wieder, muss die dauernd anrufen? Wie war noch der Name von diesem Schauspieler? Der da sieht ja genauso aus. Vielleicht ist er es ja?! Sehe ich gut aus in der Hose? Heute schauen mich alle so komisch an. Ach, das war es, Brötchen muss ich noch kaufen.

Lebendige Emotionen

Wie ist das mit dir und deinen Emotionen? Fühlst du deine Gefühle gerne?

Ja, es gibt einige, die es uns leichter machen, sie zu mögen. Die Freude zum Beispiel. Und die anderen? Magst du deine Wut?

Wir sind so daran gewöhnt, stets etwas zu fühlen. Dann müssten wir ja eigentlich auch wissen, wie wir damit am besten umgehen können. So, dass es uns gut tut. Mit der Freude ist vielleicht einfach. Aber wie sieht es aus, wenn du neidisch bist?

Gefühle bedeuten Lebendigkeit. Aber nur, wenn wir sie auch lebendig sein lassen. Und vor allem: wenn wir sie sein lassen, was sie sind: Gefühle.

Hast du Lust darauf, das zu lernen?

Junge Person mit langen, rotbraunen Haaren wirft in lebendiger Geste den Kopf nach hinten

Begegne deinen Emotionen - für mehr Lebendigkeit
ZOYA in drei Dimensionen • Teil 1 / 3

Du fährst deine Krallen aus, um dich mit deinen riesigen, kräftigen Pranken zu verteidigen. Deine Wut lodert in dir. Ein nicht enden wollendes Feuer. Du könntest alles zur Strecke bringen, die ganze Welt. Und wenn du dafür verbrennst.

Freier Körper

Was sagt dein Körper genau in diesem Moment zu dir?

Wie warm ist dir? Wie kalt?

Wie fühlen sich deine Zehen an?

Wo kannst du deine Kleidung auf der Haut spüren?

Sind deine Augen entspannt?

Wann hast du dich zuletzt gerekelt und gestreckt?

Wie geht es deinem Nacken?

Wie tief atmest du?

Spürst du dich?

Frau in Unterwäsche legt Hand auf Unterbauch und Brustkorb

Begegne deinem Körper - für mehr Freiheit
ZOYA in drei Dimensionen • Teil 2 / 3

Dein Körper ist weise. Weiser als du ihm vielleicht zutraust und sicher weiser als deine Gedanken es dir manchmal einreden möchte. Wir sind Wesen, die leben, indem sie mit dem Körper, durch den Körper hier existieren.

Schwarze Katze sitzt auf unordentlichem Papierstapel und guckt aus Fenster ins Grüne