Portraitbild von Anna Stachow vor weißem Hintergrund und seitlich geöffneten Altbaufenstern

Über mich

Weiterlesen...

Du willst nicht mehr warten?

Du willst nicht mehr warten. Du möchtest, dass sich etwas verändert. Du möchtest endlich dem näher kommen, was du suchst. Was du tief in dir spürst und sich doch noch nicht entfalten konnte.

Nicht mehr gegen das Leben kämpfen müssen, sondern mit ihm fließen. Du möchtest dich stark und wohl fühlen. Mit einem Lächeln und voller Freude durch dein Leben gehen. Deine Lebendigkeit genießen.

Du willst blühen?

Dann bist du hier genau richtig.

Ich helfe dir, dich selbst in deiner Weisheit und Stärke neu kennenzulernen. Für ein stabiles Fundament für dein Glück, deine Vorhaben und Träume.

Es ist meine Leidenschaft, Menschen sich selbst näherzubringen. Diese Leidenschaft findest du hier bei ZOYA | Coaching.

Sollst du mit mir arbeiten? Gute Frage. Sieh dich in Ruhe auf meiner Seite um, vertraue dir und lass deine Intuition entscheiden.

Rosa Kirschblütenzweig vor weiteren Kirschblüten in unscharfem Hintergrund

Eine Geschichte der Lebensfreude

Hey, ich bin Anna.

Portraitbild von Anna Stachow lächelnd vor weißem Hintergrund und seitlich geöffneten Altbaufenstern

Vom Dunkeln ins Licht

Mein Weg hat mich durch sehr dunkle Täler geführt. Ich habe zeitweise sogar daran gezweifelt, ob das Leben überhaupt etwas für mich ist. Und ja, das ist es!

Meine Versuche einen sogenannten vernünftigen Lebenslauf zu erfüllen, sind eher fehlgeschlagen. Dafür gibt es lange Strecken, in denen ich die Chance hatte und mich getraut habe, mich mir zu widmen. Statt gerade Wege zu gehen, habe ich Heilung erfahren. Und mittlerweile bin ich so glücklich mit meinem Leben, wie ich es mir selbst nie zugetraut hätte.

 

Wir sind nicht alleine

Ich habe durch Menschen, die mich auf meinem Weg entscheidend begleitet haben, viele magische Momente erlebt. Es schien mir immer wieder, als könne ich plötzlich in eine andere Welt blicken. Diese andere Welt war mein Leben in glücklich.

Wir müssen uns nicht damit abfinden, dass wir erschöpft, unglücklich, gereizt und gestresst sind. Es geht anders. Ich möchte  durch ZOYA unbedingt mit dir teilen, was ich erfahren habe. Denn ich finde, es sind wahre Schätze, die tatsächlich für eine bessere Welt sorgen können.

Wertvoll für dich macht mich

Nahaufnahme von schaumigem Wasser in Roséton beleuchtet

Tiefe

Seit ich denken kann, bin ich absolut verliebt in die tiefen Fragen des Lebens. Zuerst führten sie mich leider an Klassiker der Psychologie und oberflächliche Esoterik – dort fand ich mehr Rätsel als Klarheit.

Das ist rund zwei Jahrzehnte her. Seither entdeckte ich allmählich dem Leben tatsächlich zuträgliche Antworten und Fragen. Meine Sicht auf die Welt wurde frei.

Die Schätze, die ich in Psychologie, Soziologie, Philosophie und Spiritualität fand und finde, überreiche ich dir. Sie funkeln, glitzern und leuchten für deine Lebensfreude und Selbstliebe.

Selbstliebe

In unzähligen Stunden von Selbsterfahrung bin ich mir immer wieder begegnet.

Die Begegnung mit mir hat mein Leben tiefgreifend verändert; in meinen Gedanken, Emotionen und meinem Körper. Sie hat mich in Berührung mit meiner Klarheit, inneren Freiheit und Weisheit gebracht.

Sie hat mich Selbstliebe gelehrt. Und sie hat mich immer wieder daran erinnert, wie liebenswert das Leben ist. Und wie einfach, wenn wir es uns nicht kompliziert machen. Daran möchte ich dich mit unserer Arbeit ebenso erinnern.

Wissen

Mein Selbststudium habe ich im Bachelor mit Wirtschaftsrecht und im Master mit Wirtschaftspsychologie ergänzt. Ich bin zertifizierte*r Management-Coach / Organisationsentwickler*in, Heilpraktiker*in für Psychotherapie und bilde mich intensiv im Bereich Traumatherapie (Fokus Bindung und Kontakt) weiter.

Mein theoretisches Fachwissen nutzt mir zum Beispiel, um Methoden zum Dialog mit sich selbst und anderen besser einzuschätzen. Das ist wichtig! Denn Vieles möchte ich bei ZOYA | Coaching nicht benutzen – weil es eher schadet als nutzt...

Mein praktisches Fachwissen unterstützt mich dabei, den Rahmen für eine tiefe Begegnung zu gestalten und zu halten.

Präsenz

Zuhören und auch Lesen ist eine Kunst. Es bedeutet sich selbst leer und weit werden zu lassen, um Botschaften und Worte anderer aufnehmen zu können.

Ich nehme mir Zeit und Raum, damit du bei mir den Platz einnehmen kannst, den du brauchst. Oberflächliche, pauschale Ratschläge bekommst du nicht. Sicher ist dir meine absolute Wertschätzung und mein Respekt.

Ich nehme dich ernst, egal wer du bist und wo du stehst. Mein ganzheitliches Konzept, trägt dem Rechnung.

Nahaufnahme eines rosa-weiß blühenden Kirschenzweigs

Bist du bereit glücklich mit dir zu werden?

Du kannst hier beginnen.

Unsere innere Stimme ist zu weise, um sie zu ignorieren und unsere Zeit zu kostbar, um sie zu verschwenden.

Beginne, dich selbst zu genießen. Ich unterstütze dich gerne dabei.

Du weißt, wo du mich findest.

Deine Anna

Schreib mir!

Schwarze Katze sitzt auf unordentlichem Papierstapel und guckt aus Fenster ins Grüne

Möchtest du noch mehr wissen?

Violette Kirschblütenzweige über einem Fluss

Was ich liebe

Das Meer.

Insbesondere den unendlichen Atlantik mit seinen riesigen Wellen.

Vegane Leckereien.

Zum Beispiel Raw­­­Vegan­Rasberry­Cheese­Cake...ich schmelze...

Begegnungen.

Das Spüren von Verbindung, das Spüren von Tiefe, das Spüren von Lebendigkeit. Spüren. Sein.

Gar nicht meins

Käfer.

Sorry, ihr Kleinen. Ich versuche mich auch wirklich, mich mit euch anzufreunden.

Kopfrechnen.

Der Taschenrechner hat mir meine Schullaufbahn gerettet. Danke dafür, liebes Erfinder*innenteam...

Knoblauch.

Ja, der Verdacht liegt nahe...man sieht mich auch nur nachts ;-).

Seltsames

Mysteriöse Vorliebe.

Mein Gedächtnis mag Namen - sie werden sofort und bis in alle Ewigkeit gespeichert.

Farbiges Universum.

Töne, Buchstaben und Zahlen haben eigene Farben und Formen vor meinem inneren Auge. Sie begleiten mich den ganzen Tag wie farbige Schatten. Schön bunt, aber manchmal ein bisschen anstrengend. Das Phänomen nennt man übrigens Synästhesie.

Zeit und Raum.

Zeit: ja, Raum: nein. Wecke mich nachts und ich sage dir auf die Minute, wie spät es ist. Aber frage mich bitte nicht, wo wir sind.